Kurbehandlungen

Das Ziel der Behandlungen ist es dass Sie durch Prävention, Diagnostik und gezielte Therapie den ursprünglichen Gesundheitszustand und Lebensqualität wiederherstellen können.

Das Spektrum der Zustände, wenn Leib und Seele neue Energien auftanken will oder Heilung braucht um belastende Symptome zu bewältigen, kann natürlich breit sein.

Die in unserem Webauftritt aufgeführten Angebote sind spezielle 7-14-21 Tage Kurbad-oder Speleotherapie (Heilgrotte) Paketbehandlungen, die besonders empfohlen sind, wenn Sie an einer der folgenden Erkrankungen temporär oder andauernd leiden

Atemwegkrankheiten

  • Asthma bronchiale
  • chronische Bronchitis
    • andere obere und untere Atemwegkrankheiten wie z. B.
    • Luftwege betreffende allergische Krankheiten
    • chronische obstruktive Lungenkrankheit (COPD)
    • Bronchiektasie
    • Emphyseme pulmonale
    • Asthma bronchiale
    • Fibrosis pulmonale
    • Rhinitis allergica
    • Silikose

Funktionsstörungen des Bewegungsapparats

  • Schmerzzustände wegen eines Unfalls
  • Zustände nach Operationen von Gelenken und des Bewegungsapparats, neurologische Erkrankungen, wie Lähmungen peripherer Nerven oder Zustände nach Gehirnschlägen
  • Fehlerhafte Körperhaltung
  • Schmerzzustände des Bewegungsapparats, z.B. wegen Sport
  • Posttraumatische Zustände nach Brüchen, Verstauchungen, Prellungen
    Zustände nach Operationen von Gelenken und des Bewegungsapparats, neurologische Erkrankungen, wie Lähmungen peripherer Nerven oder Zustände nach Gehirnschlägen
  • Gelenkerkrankungen degenerativen oder rheumatischen Ursprungs, wie z.B. Arthrose, Osteoporose, Morbus Bechterew oder rheumatoide Arthritis, Verschleißerscheinungen der Bandscheibe
  • Akute und chronische Rückenschmerzen, schmerzhafte Symptome vertebrogenen Ursprungs, also Schmerzen der Wirbelsäule und des Kopfes
  • Vorfälle von Zwischenwirbelscheiben

Bestimmte Hautkrankheiten (Psoriasis)


 

Ärztliche Untersuchung

in unseren Kurhotels fängt die Behandlung mit einem Eingangsgespräch an. Der Rehabilitationsarzt (Rheumatologe) führt die grundlegenden klinischen Untersuchungen durch und beachtet die Anamnese (vorherige Behandlungen, Medikamente, Empfindlichkeiten, oder Behinderungen), aufgrund der Befunde. Dann erfolgt die Untersuchung des Bewegungsapparats und des Eintrage des Klienten in eine Krankendokumentation. Der Arzt wertet den Gesundheitszustand des Patienten aus und bespricht der bestehenden Möglichkeiten und deren Risiken mit dem Patienten. Auf diesen Grundlagen wird der Rehabilitationsplan gemeinsam mit dem Klienten, einschließlich manueller Therapien und Balneotherapie festgelegt. Für die Zusammenstellung der am besten geeigneten Methoden des individuellen Trainings hilft auch ein Physiotherapeut.

Kontrolluntersuchung, Konsultation

Bei wiederkehrenden Klienten besprechen und schätzen ein Facharzt und ein Physiotherapeut gemeinsam die aktuellen Ergebnisse ein, um den Zustand zwischen Behandlungszeiten auszuwerten und die folgenden Heilungsprogramme festzustellen.

Abschlussbericht

Die ärztliche Abschlussuntersuchung wertet die Wirksamkeit der Behandlung aus und enthält Hinweise, Empfehlungen für das weitere gesundheitliche Vorgehen. Der Facharzt verfasst den Abschlussbericht mit den wichtigsten Informationen über den Behandlungsverlauf des Klienten und den therapeutischen Effekt der Kuren.

 

Hydrotherapie – (oder Wasserbehandlung)

ist Heilung durch Wasser. Verwendet wird für die Heilung die physischen Eigenschaften des Wassers, wie Temperaturreiz, hydrostatischer Druck, Auftrieb Wassermassage aus unterschiedlichen Düsen. Sie lindert Schmerzen und Muskelbeschwerden und stärkt den Kreislauf.

 

Balneotherapie

Darunter versteht man eine Kur meistens über eine Woche, bei der verschiedene Anwendungen mit Heilwasser, Kälte, Wärme, oder Moor eingesetzt werden. In dieser Anwendung entsteht die heilende Wirkung durch die Zusammensetzung des gelösten Mineralstoffgehaltes im Wasser.

Kneipp-Kur

Die Behandlung benutzt die Wirkung des Temperaturunterschieds zwischen kaltem und warmem Wasser. Sie löst leichte Reizung aus, die eine verbesserte Durchblutung der Beine und eine Verbesserung des Gewebestoffwechsels und des Blutkreislaufs ermöglicht. Für die therapeutische Wirkung werden oft Kiesel ins Bad gelegt, mit den Füßen tritt man abwechselnd in warmem und kaltem Wasser.

Gewichtsbehandlung

Diese Behandlung beruht auf der Schwerkraft des Wassers wodurch die Dehnung (Streckung) der Wirbelsäule, des Beckens und der Knie erleichtert werden kann. Vor allem werden diese Behandlungsverfahren bei degenerativen Erkrankungen der Halswirbelsäule und des Kopfes sowie bei beeinträchtigter Bewegung der Füße empfohlen.

Akupressur-Massage

Die Akupressur-Punkte am Fuß besonders auf der Fußsohle sind mit Organen und Körperpartien verbunden, die werden durch diese Punkte stimuliert und positiv beeinflusst. Durch die Massage soll in erster Linie die Selbstheilungskraft des Körpers gefördert werden. Sie besitzt zusätzlich einen entspannenden und belebenden Effekt. Biologische Folge ist Entspannung der verkrampften Muskulatur und ein erhöhter Kreislauf in den peripheren Blutgefäßen.

Hidroxeur-Bad

Ein Warmwasserbecken, oder Wannenbad, dessen Wasserstrahlen je nach gewähltem Programm zwischen stark massierend und leicht prickelnden Stufen regulierbar sind.

Humino-Kur

Ein warmes spezielles Schlammpackung-Konzentrat (Schlammbad) aus der Gegend Hévíz, wird auf den Körper aufgetragen. Nach kurzer Zeit lässt man sie in die Haut kurz einwirken. Die Masse zieht aufgrund ihrer hohen Konzentration an Humin-Säure durch die Poren der Haut in die Zellen ein. Das ermöglicht eine verbesserte Regeneration wodurch die Haut geschmeidiger wird.

 

Parafango

Es handelt sich um eine schonende lokale Wärmebelastung und erfolgt in Form einer Wärmepackung auf einer bestimmten Stelle. Die Kombination der Schlammbad-Kur, zubereitet von getrocknetem Schlamm mit Paraffin ermöglicht eine bessere Temperaturreiz und Anpassung an die Körperform. Die warme Heilschlammpackung zieht in die tieferen Schichten des Körpers ein und fördert einen besseren Blutkreislauf im ganzen Körper. Nach dem Ablauf der Einwirkungszeit wird der Schlamm einfach von der Haut abgeschält. Dieses Verfahren wird oft als Vorwärmung vor Massagen oder manuellen Techniken empfohlen.

 

Tangentor-Bad

diese Behandlung aktiviert, entspannt und intensiviert den Blutkreislauf. Empfehlenswert ist besonders nach Operationen, bei Erkrankung der Bewegungsorgane und der Nerven, bei allgemeiner Müdigkeit. Sie funktioniert mittels Wassermassage aus unterschiedlichen Düsen und fördert den Stoffwechsel, und erleichtert die Entschlackung des Organismus.

Individuelle Krankengymnastik

Der Physiotherapeut führt ein individuelles Programm durch wobei die Grundlage die Verbesserung und Wiederherstellung der Beweglichkeit oder der Geschicklichkeit des Patienten oder die Bekämpfung der motorischen Störungen ist. Diese Programme richten sich auf die Korrektur der Körperhaltung, muskulären Dysbalancen und Haltungsschwächen aus. Die Methode hängt immer vom Zustand des Bewegungsapparates oder vom Gesundheitszustand des Klienten ab. Es wird auf die geeigneten Rehabilitationstechniken Wert gelegt, die genau an Ihre Bedürfnisse angepasst werden können. Nach Einübung der richtigen Bewegungen der Klienten können diese Techniken und Übungen auch zu Hause durchgeführt werden. Diese Programme erzielen Veränderungen schlechte Bewegungsstereotypien zum Beispiel wegen Sitzarbeit. Es wird eine gesunde Körperhaltung erreicht. Das Training findet meistens in einer Turnhalle des Kurbades statt.

Gruppentraining im Bad

die Übungen im Bewegungsbad erfolgen unter Aufsicht und Führung fachkundiger Physiotherapeuten. Der Wasserdruck einschließlich Auftrieb bietet dabei die Möglichkeit in die gewünschte Richtung zu arbeiten. Jeder Muskel des Körpers im Einzelnen und ganze Muskelketten lassen sich gleichzeitig trainieren. Es kann sich außerdem auf das Wohlbefinden äußerst positiv auswirken. Ziel ist die Erhaltung oder Verbesserung der allgemeinen Kondition, der Muskelkraft, und die Förderung der Konzentration und der Ausdauer. Bei den Programmen werden verschiedene Sportelemente verwendet. Zum Training wird der Wasserwiderstand benutzt. Gleichzeitig schont der natürliche Auftrieb des Wassers die Gelenke.

Klassische Massage

benannt oft als schwedische Massage, ist eine Technik, den menschlichen Körper durch mechanische Stimulation zu beeinflussen, die auf die direkten physiologischen Wirkungen baut wobei aber selbst das Gefühl der persönlichen Beachtung eine gesunde Auswirkung auf die Seele ausübt. Die Massage dient sowohl Entspannung als auch Regeneration. Die bestehenden Schmerzen werden gelindert und die Verkrampfungen lösen sich. Die Technik regt eine bessere Zirkulation der Körperflüssigkeiten an und verbessert die Nährstoffzufuhr.

Lymphmassage

das ist eine Stimulation der Haut mit Anregung der Gewebeflüssigkeit, bei dieser Technik werden Körperflüssigkeiten zum Fließen gebracht. Die Lymphe ist maßgeblich am Abwehrsystem beteiligt, da sie gefährliche Stoffe aus dem Körper entfernt. Lymphmassage reduziert Symptome bei Lymph-Ödem (geschwollene Knöchel, Cellulite) wirksam. Durch die Aktivierung der Lymphzirkulation werden selbstreinigende Prozesse und Entschlackung im Körper geregt. Lymphkanäle münden in große Venen, so dass die “Störsubstanzen” über den Blutkreislauf und die Ausscheidungsorgane (Nieren oder Darm) entsorgt werden können. Die Massage trägt zur allgemeinen Stärkung der Abwehr- und Selbstheilungskräfte bei.

Elektrotherapie

In der klassischen und der alternativen Medizin werden oft elektronische Geräte zur Behandlung verwendet. Leichte elektrische Impulse stimulieren das Gewebe und tragen zur besseren Durchblutung und zur Schmerzlinderung bei. Die am meisten verbreitete Methode ist die Elektro-Akupunktur, die auf den Thesen der Energiebahnen und der Akupunktur basiert. Statt Nadeln werden leichte Stromimpulse an den entsprechenden Punkten in den Körper geleitet.

Ultraschallbehandlungen

Bei der Behandlung mit Ultraschall handelt es sich um mechanische Schwingungen mit höherer Frequenz. Damit die Schallwellen nicht durch dazwischen liegende Luft gebrochen werden, wird ein Kontaktgel auf das zu behandelnde Gewebe aufgetragen. In der Regel geht es um eine drei- bis fünfminütige Applikation. Die Ultraschallbehandlung wird mal direkt auf der Haut oder im Wasser ausgeführt. Dieses Verfahren wird oft bei Vorfällen von Zwischenwirbelscheiben, Arthrosen, bei chronisch entzündlichen Erkrankungen der Gelenke und weiteren degenerativen Erkrankungen eingesetzt.

Lasertherapie

vor allem wird hier die heilende Kraft des Lichts medizinisch genutzt. Das Laserlicht hat eine entzündungshemmende, abschwellende und gewebeheilende Wirkung, wird also zur Heilung von Entzündungen und Wunden eingesetzt. Mit Laserlicht wird der Selbstheilungsmechanismus des Gewebes beschleunigt. Die Lasertherapie wird oft bei bestimmten Hauterkrankungen oder bei schlecht heilenden Wunden verwendet, wobei sie den Reparationsprozess der Zellen unterstützt. Dermatologen benutzen diese Therapie zum Beispiel bei der Behandlung von Gürtelrose; sie wird auch von Urologen und Gynäkologen angewendet und, von anderen Spezialisten bei Patienten die an Erkrankungen des Bewegungsapparates (Rheuma) leiden.

Magnetfeldtherapie

pulsierendes elektromagnetisches Feld wirkt biostimulierend im Körper, erhöht die Immunität und stimuliert die Regenerationsmechanismen des Organismus. Die Therapie setzt die Aktivierung des Immunsystems in Gang, verbessert Mikrozirkulation, beschleunigt Stoffwechsel in Zellen und Geweben, infolgedessen werden Reparationsprozesse intensiver mit vielen anschließenden systemischen Wirkungen. Vor allem wird die Magnetfeldtherapie bei Erkrankungen des Bewegungsapparates eingesetzt, so zum Beispiel bei schwierig schmelzenden Knochenfrakturen um die Heilung zu fördern, zur Verstärkung des Bindegewebes, außerdem bei unterschiedlichen Sportverletzungen, und bei Gesundheitsproblemen die wegen einer physischer Überbelastung entstanden sind.