Über Uns

WER SIND WIR?

Wenn Sie auf der Suche nach einem medizinischem Zentrum oder Kurhotel sind, hier finden Sie Angebote für erstklassige medizinische Betreuung Ihrer Probleme. Wir bieten medizinische Pakete und andere Dienstleistungen von Kurhotels im Bereich balneologischer Rehabilitation, sowie in der Heilung von Atemwegkrankheiten (Heilgrotten) in den weltweit einzigartigen Naturgegebenheiten Ungarns an.

WAS FINDEN SIE BEI UNS?

  • Gezielte natürliche, effektive, nicht medikamentöse Heilprogramme die mit nicht invasiven Heilmethoden ohne Nebenwirkung durchgeführt werden, und bei der Krankenkasse erstattet werden
  • Termine für angekündeten Kurprogramme in den Relax und Therapiezentren in renommierten Vier- und Fünfsternen Kurhotels
  • Günstige Buchungsmöglichkeiten für Kurpakete zu Bestpreisen
  • Anleitungen über sonstige medizinische Versorgungen im Kurhotel (Zahnarztpraxen, Schönheitsbehandlungen, etc.)
  • Tipps für Sehenswürdigkeiten, für kulturell, kunsthistorisch bedeutende Plätze sowie für niveauvolle Freizeitgestaltung (Gastronomie, Weine, Museen, Unterhaltungsprogramme)

WOBEI KÖNNEN WIR IHNEN HELFEN?

Unsere Kundenberatung steht für Sie da, wir

  • Helfen Ihnen bei der Auswahl des Kurprogrammes das Ihrem Gesundheitszustand besten entspricht
  • Koordinieren, sprechen mit dem Hotel und mit dem Therapiezentrum die Anmeldungen ab und übermitteln sonstige Wünsche der Gäste (das Therapiezentrum ist in manchen Einrichtungen keine hoteleigene Abteilung)
  • Beantworten eventuelle Fragen in Bezug auf die Thermalkuren, auf Behandlungen (Verlauf des Buchungsprozesses, Kurprogramm-Details, Anreise, etc.)

Für unsere Kundenberatung und Übermittlung wir verrechnen keine Gebühren. Wir arbeiten im Auftrag von Kurhotels und Heilinstituten. Unsere Aufgabe ist es Buchungen mit dem Heilinstitut abzustimmen. Sie erledigen alle Zahlungen der gewählten Programme direkt dem Kurhotel oder mit dem Gesundheitsinstitut.

Entdecken Sie unsere Angebote! Für online-Buchungen besuchen Sie auch die Seite PREISE BESTELLUNGEN! Sollten Sie Fragen haben rufen Sie uns einfach an!

Unsere Kollegen warten auf Ihre Meldung unter folgender Telefonnummer an Werktagen zwischen 9.00-17.00 Uhr: +36 20 447 0961

MAGYARORSZÁG, TERMÁLVIZEK HAZÁJA

Thermenland Ungarn

Die Badekultur in Ungarn ist wirklich einzigartig weil die Tradition der seit Jahrhunderten etablierten Badekuren bis heute erhalten geblieben ist. Die Popularität der Behandlungen und Kurprogramme sind weltweit ungebrochen.

Neben Erholung der Seele, wird gleichzeitig eine deutliche Verbesserung von diversen Gelenk- Haut- Urologie- Magen- und Darmerkrankungen und gynäkologischen Beschwerden ohne Nebenwirkungen erreicht.

mehr lesen!

Kurbenhandlungen

Das Ziel der Behandlungen ist es…

mehr lesen!

Kurhotels

Unsere Kurhotels erwarten alle, die nach einem…

mehr lesen!

preise

Preise Bestellungen

Unsere Preise…

mehr lesen!

Ärztliche Untersuchung

in unseren Kurhotels fängt die Behandlung mit einem Eingangsgespräch an. Der Rehabilitationsarzt (Rheumatologe) führt die grundlegenden klinischen Untersuchungen durch und beachtet die Anamnese (vorherige Behandlungen, Medikamente, Empfindlichkeiten, oder Behinderungen), aufgrund der Befunde. Dann erfolgt die Untersuchung des Bewegungsapparats und des Eintrage des Klienten in eine Krankendokumentation. Der Arzt wertet den Gesundheitszustand des Patienten aus und bespricht der bestehenden Möglichkeiten und deren Risiken mit dem Patienten. Auf diesen Grundlagen wird der Rehabilitationsplan gemeinsam mit dem Klienten, einschließlich manueller Therapien und Balneotherapie festgelegt. Für die Zusammenstellung der am besten geeigneten Methoden des individuellen Trainings hilft auch ein Physiotherapeut.

Kontrolluntersuchung, Konsultation

Bei wiederkehrenden Klienten besprechen und schätzen ein Facharzt und ein Physiotherapeut gemeinsam die aktuellen Ergebnisse ein, um den Zustand zwischen Behandlungszeiten auszuwerten und die folgenden Heilungsprogramme festzustellen.

Abschlussbericht

Die ärztliche Abschlussuntersuchung wertet die Wirksamkeit der Behandlung aus und enthält Hinweise, Empfehlungen für das weitere gesundheitliche Vorgehen. Der Facharzt verfasst den Abschlussbericht mit den wichtigsten Informationen über den Behandlungsverlauf des Klienten und den therapeutischen Effekt der Kuren.

Hydrotherapie – (oder Wasserbehandlung)

ist Heilung durch Wasser. Verwendet wird für die Heilung die physischen Eigenschaften des Wassers, wie Temperaturreiz, hydrostatischer Druck, Auftrieb Wassermassage aus unterschiedlichen Düsen. Sie lindert Schmerzen und Muskelbeschwerden und stärkt den Kreislauf.

Balneotherapie

Darunter versteht man eine Kur meistens über eine Woche, bei der verschiedene Anwendungen mit Heilwasser, Kälte, Wärme, oder Moor eingesetzt werden. In dieser Anwendung entsteht die heilende Wirkung durch die Zusammensetzung des gelösten Mineralstoffgehaltes im Wasser.

Kneipp-Kur

Die Behandlung benutzt die Wirkung des Temperaturunterschieds zwischen kaltem und warmem Wasser. Sie löst leichte Reizung aus, die eine verbesserte Durchblutung der Beine und eine Verbesserung des Gewebestoffwechsels und des Blutkreislaufs ermöglicht. Für die therapeutische Wirkung werden oft Kiesel ins Bad gelegt, mit den Füßen tritt man abwechselnd in warmem und kaltem Wasser.

Gewichtsbehandlung

Diese Behandlung beruht auf der Schwerkraft des Wassers wodurch die Dehnung (Streckung) der Wirbelsäule, des Beckens und der Knie erleichtert werden kann. Vor allem werden diese Behandlungsverfahren bei degenerativen Erkrankungen der Halswirbelsäule und des Kopfes sowie bei beeinträchtigter Bewegung der Füße empfohlen.

Akupressur-Massage

Die Akupressur-Punkte am Fuß besonders auf der Fußsohle sind mit Organen und Körperpartien verbunden, die werden durch diese Punkte stimuliert und positiv beeinflusst. Durch die Massage soll in erster Linie die Selbstheilungskraft des Körpers gefördert werden. Sie besitzt zusätzlich einen entspannenden und belebenden Effekt. Biologische Folge ist Entspannung der verkrampften Muskulatur und ein erhöhter Kreislauf in den peripheren Blutgefäßen.

Hidroxeur-Bad

Ein Warmwasserbecken, oder Wannenbad, dessen Wasserstrahlen je nach gewähltem Programm zwischen stark massierend und leicht prickelnden Stufen regulierbar sind.

Humino-Kur

Ein warmes spezielles Schlammpackung-Konzentrat (Schlammbad) aus der Gegend Hévíz, wird auf den Körper aufgetragen. Nach kurzer Zeit lässt man sie in die Haut kurz einwirken. Die Masse zieht aufgrund ihrer hohen Konzentration an Humin-Säure durch die Poren der Haut in die Zellen ein. Das ermöglicht eine verbesserte Regeneration wodurch die Haut geschmeidiger wird.

Parafango

Es handelt sich um eine schonende lokale Wärmebelastung und erfolgt in Form einer Wärmepackung auf einer bestimmten Stelle. Die Kombination der Schlammbad-Kur, zubereitet von getrocknetem Schlamm mit Paraffin ermöglicht eine bessere Temperaturreiz und Anpassung an die Körperform. Die warme Heilschlammpackung zieht in die tieferen Schichten des Körpers ein und fördert einen besseren Blutkreislauf im ganzen Körper. Nach dem Ablauf der Einwirkungszeit wird der Schlamm einfach von der Haut abgeschält. Dieses Verfahren wird oft als Vorwärmung vor Massagen oder manuellen Techniken empfohlen.

Tangentor-Bad

diese Behandlung aktiviert, entspannt und intensiviert den Blutkreislauf. Empfehlenswert ist besonders nach Operationen, bei Erkrankung der Bewegungsorgane und der Nerven, bei allgemeiner Müdigkeit. Sie funktioniert mittels Wassermassage aus unterschiedlichen Düsen und fördert den Stoffwechsel, und erleichtert die Entschlackung des Organismus.

Individuelle Krankengymnastik

Der Physiotherapeut führt ein individuelles Programm durch wobei die Grundlage die Verbesserung und Wiederherstellung der Beweglichkeit oder der Geschicklichkeit des Patienten oder die Bekämpfung der motorischen Störungen ist. Diese Programme richten sich auf die Korrektur der Körperhaltung, muskulären Dysbalancen und Haltungsschwächen aus. Die Methode hängt immer vom Zustand des Bewegungsapparates oder vom Gesundheitszustand des Klienten ab. Es wird auf die geeigneten Rehabilitationstechniken Wert gelegt, die genau an Ihre Bedürfnisse angepasst werden können. Nach Einübung der richtigen Bewegungen der Klienten können diese Techniken und Übungen auch zu Hause durchgeführt werden. Diese Programme erzielen Veränderungen schlechte Bewegungsstereotypien zum Beispiel wegen Sitzarbeit. Es wird eine gesunde Körperhaltung erreicht. Das Training findet meistens in einer Turnhalle des Kurbades statt.

Gruppentraining im Bad

die Übungen im Bewegungsbad erfolgen unter Aufsicht und Führung fachkundiger Physiotherapeuten. Der Wasserdruck einschließlich Auftrieb bietet dabei die Möglichkeit in die gewünschte Richtung zu arbeiten. Jeder Muskel des Körpers im Einzelnen und ganze Muskelketten lassen sich gleichzeitig trainieren. Es kann sich außerdem auf das Wohlbefinden äußerst positiv auswirken. Ziel ist die Erhaltung oder Verbesserung der allgemeinen Kondition, der Muskelkraft, und die Förderung der Konzentration und der Ausdauer. Bei den Programmen werden verschiedene Sportelemente verwendet. Zum Training wird der Wasserwiderstand benutzt. Gleichzeitig schont der natürliche Auftrieb des Wassers die Gelenke.

Klassische Massage

benannt oft als schwedische Massage, ist eine Technik, den menschlichen Körper durch mechanische Stimulation zu beeinflussen, die auf die direkten physiologischen Wirkungen baut wobei aber selbst das Gefühl der persönlichen Beachtung eine gesunde Auswirkung auf die Seele ausübt. Die Massage dient sowohl Entspannung als auch Regeneration. Die bestehenden Schmerzen werden gelindert und die Verkrampfungen lösen sich. Die Technik regt eine bessere Zirkulation der Körperflüssigkeiten an und verbessert die Nährstoffzufuhr.

Lymphmassage

das ist eine Stimulation der Haut mit Anregung der Gewebeflüssigkeit, bei dieser Technik werden Körperflüssigkeiten zum Fließen gebracht. Die Lymphe ist maßgeblich am Abwehrsystem beteiligt, da sie gefährliche Stoffe aus dem Körper entfernt. Lymphmassage reduziert Symptome bei Lymph-Ödem (geschwollene Knöchel, Cellulite) wirksam. Durch die Aktivierung der Lymphzirkulation werden selbstreinigende Prozesse und Entschlackung im Körper geregt. Lymphkanäle münden in große Venen, so dass die “Störsubstanzen” über den Blutkreislauf und die Ausscheidungsorgane (Nieren oder Darm) entsorgt werden können. Die Massage trägt zur allgemeinen Stärkung der Abwehr- und Selbstheilungskräfte bei.

Elektrotherapie

In der klassischen und der alternativen Medizin werden oft elektronische Geräte zur Behandlung verwendet. Leichte elektrische Impulse stimulieren das Gewebe und tragen zur besseren Durchblutung und zur Schmerzlinderung bei. Die am meisten verbreitete Methode ist die Elektro-Akupunktur, die auf den Thesen der Energiebahnen und der Akupunktur basiert. Statt Nadeln werden leichte Stromimpulse an den entsprechenden Punkten in den Körper geleitet.

Ultraschallbehandlungen

Bei der Behandlung mit Ultraschall handelt es sich um mechanische Schwingungen mit höherer Frequenz. Damit die Schallwellen nicht durch dazwischen liegende Luft gebrochen werden, wird ein Kontaktgel auf das zu behandelnde Gewebe aufgetragen. In der Regel geht es um eine drei- bis fünfminütige Applikation. Die Ultraschallbehandlung wird mal direkt auf der Haut oder im Wasser ausgeführt. Dieses Verfahren wird oft bei Vorfällen von Zwischenwirbelscheiben, Arthrosen, bei chronisch entzündlichen Erkrankungen der Gelenke und weiteren degenerativen Erkrankungen eingesetzt.

Lasertherapie

vor allem wird hier die heilende Kraft des Lichts medizinisch genutzt. Das Laserlicht hat eine entzündungshemmende, abschwellende und gewebeheilende Wirkung, wird also zur Heilung von Entzündungen und Wunden eingesetzt. Mit Laserlicht wird der Selbstheilungsmechanismus des Gewebes beschleunigt. Die Lasertherapie wird oft bei bestimmten Hauterkrankungen oder bei schlecht heilenden Wunden verwendet, wobei sie den Reparationsprozess der Zellen unterstützt. Dermatologen benutzen diese Therapie zum Beispiel bei der Behandlung von Gürtelrose; sie wird auch von Urologen und Gynäkologen angewendet und, von anderen Spezialisten bei Patienten die an Erkrankungen des Bewegungsapparates (Rheuma) leiden.

Magnetfeldtherapie

pulsierendes elektromagnetisches Feld wirkt biostimulierend im Körper, erhöht die Immunität und stimuliert die Regenerationsmechanismen des Organismus. Die Therapie setzt die Aktivierung des Immunsystems in Gang, verbessert Mikrozirkulation, beschleunigt Stoffwechsel in Zellen und Geweben, infolgedessen werden Reparationsprozesse intensiver mit vielen anschließenden systemischen Wirkungen. Vor allem wird die Magnetfeldtherapie bei Erkrankungen des Bewegungsapparates eingesetzt, so zum Beispiel bei schwierig schmelzenden Knochenfrakturen um die Heilung zu fördern, zur Verstärkung des Bindegewebes, außerdem bei unterschiedlichen Sportverletzungen, und bei Gesundheitsproblemen die wegen einer physischer Überbelastung entstanden sind.


Kurzuschüsse, Abrechnung bei der Krankenkasse

Laut des Gesetzes (Verordnung (EG) Nr. 883/2004 — zur Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit) des Europäischen Gerichtshofes ist jeder Versicherte berechtigt Kuranwendungen in einem anderen Mitgliedstaat der EU zu bekommen. Mit dem Beitritt Ungarns an die Europäische Union ist auch die Mitfinanzierung von Vorsorgeprogrammen durch die Krankenkasse für alle EU-Mitbürger möglich. Generell werden 85% der Kurmittelkosten bei einer ambulanten Auslandsbehandlung durch die Krankenkasse übernommen und erstattet. Darüber hinaus wird ein pauschaler Zuschuss zu den übrigen Kosten wie z.B. Unterkunft, Verpflegung, Fahrtkosten, Kurtaxe gewährt.

Wie kann ich meine Kur in Ungarn genehmigt bekommen?

7 Schritte zur Erstattung einer Kurbehandlung in Ungarn

  • Informationen sammeln über mögliche Kurorte, Heilkuren, deren Indikationen und Kontraindikationen, Ihren Bedürfnissen und Ihrem Gesundheitszustand entsprechend. Bei Ihrer Krankenkasse erkundigen, genau welche Leistungen und Kosten bei einer Auslandsbehandlung übernommen werden.
  • Kreisarzt besuchen, um zu erfahren, ob Sie die medizinischen Voraussetzungen für eine Kur erfüllen (Notwendigkeit bescheinen, Befunde mitführen).
  • Kurantrag stellen. Wenn eine Kur verordnet werden kann, stellt der Patient gemeinsam mit dem Arzt einen Kurantrag an Ihre Krankenkasse. Sie können bereits im Antrag einen Wunschort, einen anerkannten ungarischen Kurort angeben. Wichtig ist es, dass in Bezug auf erbrachte Leistungen die Kureinrichtung den Anforderungen in deutschen Kurkliniken entspricht (Therapie-Auswahl, deutsche Sprachkenntnisse für das Fach- und Kontaktpersonal, etc.)
  • Genehmigung bekommen
    Erfüllt der Patient die gesetzlichen Voraussetzungen, die Kur wird genehmigt, lehnt die Krankenkasse einen Antrag auf eine Auslandskur ab, ist Widerspruch möglich.
  • Kur-Reise antreten, die Kosten selbst bezahlen. Es ist äußerst wichtig, dass Sie Ihre Verschreibung für den Kuraufenthalt, gemeinsam mit aktuellen Befunden, oder vorherige Behandlungspläne auch zur Reise mitnehmen und dem Rehabilitationsarzt übergeben. Die Krankenkasse übernimmt die Kurmittelkosten für das medizinische und therapeutische Programm aber der Patient ist verpflichtet den gesetzlich geregelten Eigenanteil, und die Kosten der Kur aus eigener Tasche zu bezahlen.
  • Rechnungen und Nachweis über Anwendungen bei der Krankenkasse einreichen
    Die Kosten können nachträglich durch die Krankenkasse erstattet werden. Es ist notwendig, dass Sie sich am Ende Ihres Kuraufenthaltes eine detaillierte Aufstellung der Kosten (Nachweis der einzelnen Anwendungen samt Diagnose und Abschlussbericht) vor Ort bekommen. Diese Aufstellung erhalten Gäste vom leitenden Arzt der jeweiligen Kurabteilung des Hotels oder des Thermalbades.
  • Die Kurkosten werden erstattet
    Diese Unterlagen reichen Sie dann nach Ihrer Rückkehr bei Ihrer Krankenkasse zur Genehmigung ein.

Salzbäder

So werden Bäder bezeichnet die einen für die Indikation der Salzbäder entsprechend hohen Gehalt an Salz aufweisen. Diese Bäder haben eine heilende Wirkung auf Hautveränderungen, verringern Entzündungen, beeinflussen den Verhornungsprozess positiv, und sind sehr vorteilhaft bei bestimmten Hauterkrankungen (z. B Psoriasis.).

Salzbäder können auch Muskelverkrampfungen signifikant reduzieren, und werden oft auch bei gynäkologischen Entzündungskrankheiten angewendet.

In unserem Land gibt es Bäder, die den Thermal- und Mineralquellen mit erhöhtem Salzanteil haben besonders in Sárvár, in Hajdúszoboszló und in Eger.

mehr lesen!

Schwefelbäder

Sind Bäder die einen hohen Anteil von Schwefel in ihrem Heilwasser aufweisen können. Der durch die Haut resorbierende Schwefel löst lokale Durchblutung aus (hellrote Hautverfärbung) und neben seiner leichten bakteriziden Wirkung übt er einen blutdrucksendenden Effekt aus. Schwefelbäder verringern Entzündungen bei therapeutischen Kuranwendungen, wirken besonders intensiv entzündungshemmend.

Bei chronischen rheumatologischen Entzündungskrankheiten (z. B. rheumatoid Arthritis) sind Bäder die reich an Schwefelgehalt sind, besonders empfehlenswert. Auch Hautkrankheiten lassen sich durch ein Schwefelbad wirkungsvoll behandeln, da Schwefel seine direkte Wirkung in der Haut ausübt. Schwefelhaltig sind die Heilwasserquellen in Harkány, in Balf, in Mezőkövesd, in Bogács und ebenso der größte, natürliche, heilkräftige Warmwassersee der Welt, der Thermalsee in Hévíz.

mehr lesen!

Brom-Jod Bäder

Bäder mit erhöhtem Jod-Brom Anteil. Der Körper nimmt Jod überwiegend durch Inhalation auf, über die Haut ist die Aufnahme dieses Elementes viel geringer.

Das Jod-Brom-Bad hilft in erster Reihe bei Erkrankungen des Bewegungsapparates und bei gynäkologischen Leiden.

Unter anderem sind Brom-Jod Heilquellen in Ungarn in den Bädern und Erholungsorten in Debrecen, in Hajdúszoboszló, in Cserkeszőlő, und in Sóshartyán (Jodaqua), wo dieses Heilwasservorkommen auch durch eine reichlich ausgebaute Infrastruktur im Interesse der Heilung benutzt wird.

mehr lesen!

BEWERTUNGEN
“Das wäre eine schöne Abwechslung zwischen meiner Arbeit, der Pflege meines Vaters und der gelegentlichen Hilfestellung für meine Schwiegereltern.” (Agnes)

“Das Hotel ist wirklich traumhaft schön, ich kann es nur weiter empfehlen.” (Robert – Österreich)